Lichtinstallation setzt Filiale der Hannoverschen Kaffeemanufaktur in Szene

Als das Ladengeschäft in der Kramerstraße in Hannover zur Verfügung stand, zögerte Andreas Berndt, Inhaber der Hannoverschen Kaffeemanufaktur, nicht lange. Denn so eine außergewöhnliche Gelegenheit bietet sich nicht allzu oft. In Zeiten von Corona setzt er damit ein wichtiges Zeichen. Für unternehmerisches Handeln. Die Entscheidung, ausgerechnet jetzt eine neue Filiale inmitten der Altstadt zu eröffnen, ist ein mutiger und visionärer Schritt.

Das denkmalgeschützte Gebäude besticht durch seine spannende Historie und die zentrale Lage inmitten der Altstadt. Es ist das älteste Gebäude Hannovers, in welchem bereits Kaffee geröstet wurde. Der Einzelhändler Theodor Werner betrieb hier ehemals ein Gemischtwarengeschäft.

„Die Lichtgestaltung der Firma riera Elektrotechnik unterstreicht die Verbindung aus traditionellem Handwerk und dem Innovationsgedanken der Hannoverschen Kaffeemanufaktur.“, betont Andreas Berndt. Der gelernte Biologe und Chemiker baute nach seinen Stationen in leitender Funktion bei zwei namhaften Bierbrauereien binnen weniger Jahre eine regionale Kaffeemarke auf.

Die Hannoversche Kaffeemanufaktur ist auf die Produktion von Spitzenkaffees ausgerichtet. Je nach Wetterlage wird der Kaffee zwischen 18 – 23 Minuten bei maximal 190 Grad Bohnentemperatur geröstet. Dank des schonenden Röstverfahrens können sich alle Aromen bestmöglich entfalten. Das Ergebnis ist ein besonders magenfreundlicher und geschmacksintensiver Kaffee.

Fotografien: Linus Lintner Fotografie für RZB

José Gonzalez, Geschäftsführer von riera Elektrotechnik, fasst die erfolgreiche Zusammenarbeit mit den folgenden Worten zusammen: „Wir freuen uns sehr, dieses einzigartige Beleuchtungsprojekt im Herzen von Hannover umsetzen zu können. Durch die dezente und zugleich wirkungsvolle Lichtgestaltung kommt der Kaffee der Hannoverschen Kaffeerösterei nun perfekt zur Geltung. “

Besondere Akzente werden durch flexibel einsetzbare Stromschienenstrahler und runde dekorative Decken-Pendelleuchten der Marke RING OF FIRE® gesetzt. Diese außergewöhnlichen Lampen beeindrucken durch ihr hochwertiges und anspruchsvolles Design. Ihr rundum strahlendes Licht schafft eine angenehm blendfreie Grundhelligkeit. Die warme Lichtfarbe setzt das dunkle Holz der Möbel und Decke stilvoll in Szene.

Der „ring of fire“ symbolisiert einen Vulkangürtel, welcher eine Kaffeebohne umringt, inspiriert durch eine dem pazifischen Feuerring entstammende indonesische Kaffeesorte.
Eine Parallele? Durchaus.

Die an den Bedürfnissen der Ladenausstattung ausgerichteten Strahler sorgen für entsprechende Highlights; so werden die Kaffeespezialitäten in den Auslagen und die sich hinter der Ladentheke befindliche historische Wandauskleidung optimal ausgeleuchtet.

Die integrierte DALI-Steuerung (Digital Addressable Lighting Interface) ermöglicht es Andreas Berndt und seinen Mitarbeitern, das Lichtniveau passgenau einzustellen und in Anlehnung an die gegebenen Lichtverhältnisse zu verändern.

Lichtinstallation in der Hannoverschen Kaffeemanufaktur

Hier dürfen sich Kaffeeliebhaber ab sofort selber verwöhnen.

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie die Eingabetaste, um zu suchen

Siegerehrung